Loading

Costa Rica

Wohin soll es gehen?

Komme mit uns auf Entdeckungsreise! Schau Dich in den Beiträgen um oder Suche nach einem Begriff.

keel-billed-toucan-1021048_1280

Costa Rica

Pura Vida ist nicht nur Phrase, sondern eine Lebenseinstellung

 

Was man alles über Costa Rica weiß, es gibt eine kunterbunte Vogelwelt, Vulkane und heiße Quellen, umgeben von dem Pazifik und der Karibik, tropische Regenwälder und jede Menge Aktivitäten für Natur- und Sportliebhaber.

Wir haben dieses Land für eine Woche besucht und freuen uns euch ein bisschen darüber zu berichten.

Angefangen in San José denkt man zuerst… Oh mein Gott. Stau!!! Für eine Strecke von normalerweise 30 Minuten haben wir knapp 1 – 1 ½ Stunden gebraucht um vom Airport zum Radisson Park Inn Hotel zu kommen. Der Grund ist der Umbau einer Brücke und legt den kompletten Verkehr der Stadt lahm. Die Stadt selbst haben wir nicht wirklich besichtigt.

La Fortuna 

Am nächsten Tag wurden wir wie vereinbart vom Localguide abgeholt und fuhren nach La Fortuna. Das Backpackerviertel schlecht hin. Hier gibt es viele kleine Hotels und Hostels für kleines Geld und viele Restaurants. Wir ließen uns im Hotel La Secreto nieder und waren von der Aussicht geflasht. Direkt vor unserem Fenster und in voller Pracht mit giftgrünen Palmen umsäumt ist der Vulkan Arenal zu sehen

volcano La Fortuna - Costa Rica

Diese Aussicht…

Einer der 10 aktivsten Vulkane weltweit. Der letzte Ausbruch geschah 1989. Dieser Ort machte es zu was besonderem, da man teilweise die Lavaströme von einer Seite gut zu erkennen waren. Leider hat sich der Spot des Vulkans ein bisschen verdreht und man kann die „mini Ausbrüche“  nun von der anderen Seite bestaunen , wo noch keine Hotels umgeben sind.

In La Fortuna haben wir ein paar kleine Ausflüge unternommen. Unter anderem auch Birdwatching. Wir wollten unbedingt den grünen Keel-Billed Toucan finden. Außer einem Faultier, einen gelben Toucan und einen Papagai konnten wir an dem Tag leider keinen grünen Toucans ausfindig machen. Dafür aber an einem anderen Ort!

ara-856574_1280

dsc_3637

dsc_3437

coati-327379_1280

dsc_3499

Waterfall La Fortuna - Costa Rica

Der wunderschöne Wasserfall in La Fortuna

La Fortuna Angebote:

  • Wanderungen
  • Reiten
  • Heiße Quellen
  • Plantagebesichtigungen
  • Birdwatching
  • Wasserfälle

Monteverde

 

Montverde zählt eines zu den lieblingsorten in Costa Rica. Hier sieht es aus wie in den Schweizer Alpen. Saftig grüne Berge so weit das Auge reicht. Man hat hier eine wahnsinnige Panoramasaussicht. Einige Hotelanbieter haben sich den Schweizer Alpen angepasst und ein kleines Hoteldörfchen mit Stall und Kirche gebaut um der Schweiz – ein- bisschen- näher -zu sein. Irgendwie schon ein bisschen cool 🙂

German Bakery :)

Little Switzzerland - Costa Rica

„Die Schweizer Alpen“

Costa Rica

dsc_3729

Der schöne Vulkan von der anderen Seite von La Fortuna direkt am See

dsc_3742

Don Juan Coffee Tour

Für Kaffeeliebhaber ist Montverde ein abslouter Insidertipp.

Denn wir haben ein Kaffeetour bei Don Juan mitgemacht und sind von der Qualität und der Führung echt begeistert. Hier wird von der Kaffeebohnenpflanze bis zur Röstung alles erklärt und zum Schluss bekommt man noch in den Genuss alles zu probieren. Unter anderem kann man noch erfahren wie aus Kakaobohnen Kakao und Zuckersirup hergestellt wird.

Ein absolutes Muss!

Alles was man über den Kaffeeanbau in Costa Rica wissen muss

  • ca. 400 Millionen Kaffeebäume gibt es in Costa Rica
  • es werden reinste Arabica Bohnen angebaut, der für den Geschmack besonders zu aromatischen Kaffeebohnen zählt in höchster Qualität.
  • Hauptabnehmer sind zu 50 % die USA, natürlich Deutschland sowie Italien, Frankreich, Finnland und Großbritannien.
Kaffeepflanze Don Juan

Coffee plant

dsc_3814

Coffee beans - Don Juan

Kaffeebohnen vor dem rösten

Don Juan Coffee Costa Rica

und nach dem rösten

 Coco Palms

 

In Coco Palms hat es uns nicht so gut gefallen. Das Ambiente, Hotel und das drumherum war eher weniger berauschend als gut. Mit voller Vorfreude haben wir uns die Championschips des Bullridings ansehen wollen. Nach drei Runden war allerdings Schluss.

Wir dachten es ist Bullriding mit Zeitangabe. Aber das galt eher als Tierquälerei. Der Bulle kommt rein und viele betrunkende junge Männer spielten mit dem Bullen Fußball um den weiter zu provozieren. Teilweise wurde auf den eingetreten und die Bälle gegen den Kopf geschossen. Bitte so ein Ereignis nicht weiter unterstützen. Für die Einheimischen mag es Tradition sein, für uns war es jedenfalls fürchterlich und haben die Veranstaltung schnell wieder verlassen.

 

Regenwald Abendteuer in Costa Rica

Zipline durch den Dschungel oder Bungeejumping sollte für viele Adrenalinjunkies ein Begriff sein. Eine Aktivität wie Zipline für Fortgeschrittende haben wir uns ausgesucht und spätestens auf dem Aufsichtsturm weiche Knie bekommen, da wir die Höhe ein bisschen “unterschätzt” haben… egal, Augen zu und durch!

Dieses Ereignis machte unglaublich viel Spaß…. sich einfach hängen lassen und durch den Dschungel gleiten… Herrlich!

dsc_4129

Einmal lächeln für die Kamera 🙂

dsc_4135

Und los gehts…..!!

Fazit

Costa Rica hat uns im Großen und Ganzen gefallen vorallem die bunte Vogelvielfalt und die vielen schönen Landschaften. San José fanden wir nicht so schön… La Fortuna war ein typischer Touri-Ort und auf Coco Palma hätte man komplett verzichten sollen. Unser Highlight war definitiv die Kaffeeplantage in Montverde Don Juan und die Ziplineaktivität.

Und zu guter Letzt…

haben wir den Keel-Billed Toucan am Ende unserer Tour gefunden 🙂

968462ed-76d2-4d1f-8606-2f5d579f3e4d

dsc_4270

 


Infobox

1000px-flag_of_costa_rica

Visum:

Kein Visum erforderlich

Währung:

Costa Rica Colone

US-Dollar

Den aktuellen Kurs könnt ihr bei Oanda nachschlagen

Kreditkarten werden akzeptiert

Sprache:

Spanisch

Zeitverschiebung:

Dies könnt ihr hier die Zeitverschiebungen nachlesen

Reisezeit:

Die beste Reisezeit für Costa Rica hier

Gesundheit:

Der Impfpass sollte auf jedenfall von einem Arzt kontrolliert werden und ggf. Auffrischungen wie Tetanus, Gelbfieber und Hepatitis A,B,C durchgeführt werden.

Dies könnt ihr auf hier Reisemedizinischen Infoservice nachlesen.

Sicherheit:

Zur Zeit sind keine größeren Sicherheitsrisiken bekannt.

Aktuelle Reiseinformationen könnt ihr hier beim auswärtigen Amt nachlesen

Botschaft:

Deutsche Botschaft San José

Edificio Torre La Sabana, 8. Etage

San Jose

Costa Rica

Telefon: +506 2290 9091

E-Mail: info@san-jose.diplo.de


Informationen zum Local Guide Costa Rica


b9d59dcf-52d8-41dc-8762-e3ccdc61755c 
 

Name:

Mainor Lara Bustos

Sprache:

Spanisch

Englisch

Kontakt:

E-mail: toursyourway@gmail.com

Über Mainor

Mainor ist ein lustiger und verrückter Typ mit den wir sehr viel Spass hatten. Er hat sich die ganze Reise (24h) um uns gekümmert und uns die schönsten Orte gezeigt. Abends scheute er sich nicht um mit uns Essen zu gehen oder auch mal eine kleine Bar aufzusuchen. Er ist sehr zuverlässig und hat die besten Tips für eine gute Unterkunft.

Mainor hat eine menge Wissen über sein Land und er ist stolz ein Costa Ricaner zu sein!

Danke Mainor für den schönen Aufenthalt.

Saskia und Basti 

Saskia

Saskia

We are Saskia and Bastian (25 and 30), and we are the founder of Madlovelyworld. 3 years ago, the traveling have watched us and since this time, we travel a lot around the globe, to get know the different cultures and to met lot of funny nice and funny people. Now we have so much to tell about the different places in world, that we decided to start blogging. We are very happy that you are visiting our blog and joining on our journeys. Most of the time we travel with local guides and would love to recommend to you, we think it is a very good way to travel with local people and support them.

2017-02-27-photo-00002132

Nicaragua

8 Comments

  • Monika und Petar

    Die Fotos von den Tieren sich klasse. Das ist ein Ausflug, der uns auch gefallen würde. Habt Ihr die in freier Wildbahn gesehen, oder war das in einem Gehege?

    31. Januar 2018 at 0:33
    • Saskia
      saskia

      Hallo Monika,

      nein wir haben weder ein Zoo noch ein Gehege besichtigt. Wir haben alles in freier Natur gesehen. Am Straßenrand, tief in den Baumkronen und Gebüschen. Allerdings kannte unser Guide gewisse „Hotspots“ wo man die Tiere mit höchster Wahrscheinlichkeit finden konnte.

      Liebe Grüße

      Saskia

      31. Januar 2018 at 0:40
  • Anke

    Wow, die Bilder machen absolut Lust, auch mal dorthin zu reisen. Bisher hatte ich Costa Rica noch nicht auf dem Schirm, jetzt ists ganz weit oben 🙂 – toller Beitrag! LG Anke

    31. Januar 2018 at 9:12
    • Saskia
      saskia

      Vielen Dank Anke 🙂

      6. Februar 2018 at 0:17
  • Nicole

    400 Millionen Kaffeebäume? Krass, das ist ja enorm! Also gerade die Kaffeeplantagen würden mich auch interessieren. Von Ernte bis zur Tasse:)

    Das Bullriding hingegen klingt in der Tat fürchterlich. Schade, dass solche Tierquälereien immer noch als Tradition gefeiert werden.

    Liebe Grüße
    Nicole

    3. Februar 2018 at 21:48
    • Saskia
      saskia

      Ja wir sind auch richtige Kaffeefreaks, deswegen gucken wir uns überall wie auch in Costa Rica die Kaffeeplantagen an.
      Tja ud das mit dem Bullriding ist echt schlimm…. Wir schämen uns heute noch das wir dafür Eintritt bezahlt haben. Deswegen kann ich nur raten…. unterstützt dieses Ereignis nicht.

      6. Februar 2018 at 0:19
  • Diana

    Hallo Saskia,
    nach Costa Rica will ich unbedingt einmal und zwar vor allem wegen der Vielfalt der Tierwelt. Wahrscheinlich wird das Birdwatching einen Großteil der Reise ausmachen. Das Bullriding hört sich wirklich nach Tierquälerei an. Gut, dass ihr das hier schreibt und dann andere Besucher*innen gleich darauf verzichten könne.
    LG Diana

    4. Februar 2018 at 16:18
    • Saskia
      saskia

      Hallo Diana,

      ja das Thema mussten wir ansprechen.Es ist einfach nicht schön anzusehen.

      Liebe Grüße

      Saskia

      6. Februar 2018 at 0:20

Kommentar schreiben